4 Antworten auf „2015-156“

  1. So hab ich das vom Jäger bekommen. Schön, gell? Seitdem wir hier nur noch 2 Leutchen sind, friere ich aber keine ganzen Keulen und Schultern mehr ein, Helmut entbeint die Stücke und zerlegt sie (Oberschale, Unterschale, Nuss, Frikandeau) fachgerecht (er hat mal einen Zerwirkkurs bei Dictum gemacht), auch der Rücken wird ausgelöst. Die Knochen zersägt er mir mit einer Knochensäge, daraus und aus Parüren und kleineren Abschnitten koche ich Wildfond, den ich zu Glace reduziere und portionsweise einfriere.

  2. Wäre es Dir möglich, Petra, mir mal zu verraten, was für eine Knochensäge Helmut benutzt? Ich bräuchte dringend eine, kann aber keine auftreiben und hacke daher recht grob mit einem chinesischen Küchenbeil rum.

Schreibe einen Kommentar zu duni Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.