4 Antworten auf „2015-186“

  1. hoiwerln!!! was für ein genuss- sich hinbuckeln und die ersten roh vom busch pflücken und essen, bis mund und lippen blau sind! dann noch ein paar für sonntag sammeln, für dicke pancakes! v mag da als beilage gern einen dicken cremigen champagne dazu, ich eigentlich auch…

  2. Risotto mit Heidelbeeren und Pfifferlingen – dazu fällt mir nur eine Name ein:
    Petra H.
    Muß ich bald wieder machen.
    Danke für den Geistesblitz!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.