2017-22

Cremige Orangenmarmelade mit Schalen

Ankochen gegen den Winterblues: Cremige Orangenmarmelade, leicht modifiziert nach Foodflaneur (Orangenscheiben über Nacht ohne Aufkochen in Orangensaft mazeriert bei Raumtemperatur, nach kurzem Aufkochen im Thermomix fein püriert, Masse ohne Durchsieben zu Marmelade verkocht)

Knusprige belgische Waffeln

Knusprige belgische Waffeln nach Hans Gerlach/SZ-Magazin via Schöner Tag noch: ein tolles Rezept für den Brüsseler Waffelautomaten*

*=Affiliate-Link zu Amazon. Wenn darüber bestellt wird, kostet es genausoviel wie sonst auch, allerdings erhalte ich einen kleinen Vermittlungs-Betrag, den ich wieder in neue Kochbücher etc. stecken kann.

3 Antworten auf „2017-22“

  1. der teig für die waffeln sieht relativ dick aus, kenne das nur wesentlich flüssiger. waren die fertigen waffeln lecker? wenn ja-dann muss ich das rezept meiner schwester weiterleiten, die frühstücken am wochenende ziemlich spät und ziemlich üppig, da wären so waffeln gleich beliebt! für mich besteht das beste sonntagsfrühstück aus einer kanne earl grey und einem stapel zeitungen…

  2. Erst mal: Waffeln gibt es ja ganz verschiedene – mürbe, knusprige, dicke, dünne, süße, pikante, etc. etc.
    Das Rezept hier ist für ein Waffeleisen, was relativ dicke, rechteckige Waffeln macht und liefert ein wunderbar buttrig-knuspriges Ergebnis. Die Waffeln schmecken frisch am besten. Wir essen die allerdings nicht zum Frühstück, sondern anstelle von Kuchen am Nachmittag. Aber jeder, wie er mag 🙂
    Mein sonstiges Standard-Waffelrezept für ein herkömmliches Herzeisen hat Kathi mal verbloggt, das sind die bergischen Waffeln, die deutlich dünner sind
    https://kochfrosch.blogspot.de/2006/02/kuchenersatz-als-lernbelohnung.html
    Dann gibt’s da noch diese Zimtwaffeln:
    http://peho.typepad.com/chili_und_ciabatta/2010/09/gie%C3%9Fener-zimtwaffeln-mit-heidelbeerkompott.html
    Und für Liebhaber pikanter Küche die Kartoffelwaffeln nach Stevan
    http://peho.typepad.com/chili_und_ciabatta/2013/09/kartoffelwaffeln-mit-waldpilzen-in-sahnesauce.html

  3. danke, Petra! die salzigen kartoffelwaffeln wirds wohl als erstes geben, hab schon seit tagen lust auf schwammerl. heute abend witzigerweise ein rezept vom kochfrosch, den pomelosalat nach ottolenghi. ich bin ja nicht der grösste ottolenghi-fan, aber v guckte mir beim bloglesen über die schulter und bestimmte spontan “ den will ich!“. mit kathis modifikationen ( reisnudeln, fidchsauce, mehr grünzeug) dann ein absolut befriedigendes essen.

Schreibe einen Kommentar zu Petra aka Cascabel Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.