2018-262

Am Sonntag Abend wurden neue Caches im Cardada-Gebiet veröffentlicht: also geht es erneut mit der Seilbahn rauf auf 1332 m, dann aber zu Fuß gleich wieder diverse Höhenmeter runter nach Miranda (1138 m).

Auf dem Weg Richtung AlpeVegnasca: der erste Steinpilz

angekommen auf der Alpe Vegnasca (1428 m)

und noch weiter entlang eines Lawinenabgangs durch einen steinigen Wald hoch bis zur Bassa di Cardada – hier Blick auf die Cima de la Trosa – und über die Cimetta (~ 1600 m, wir waren nicht nochmal am Gipfel)

zur Pian della Cimetta mit windzerzausten Bäumen

wieder runter auf der Direttissma unter dem Sessellift bis Pfeiler 5,

dann Querung bis zur Alpe Cardada. Am Sonntag standen wir schon einmal hier 😉

Auf schönen farnbewachsenen Wegen gehts dann weiter unten am Hang entlang zurück bis zum Ristorante Colmanicchio in Cardada

Dort gibt’s was Gscheites zum Essen 🙂 Kalbsleber mit Risotto bzw. Kaninchen mit Polenta, beides augezeichnet. Da sieht man über die Retro-Deko mit Rosen und Rosmarin in Zucchinischeiben gerne hinweg 😉

Den Rückweg begleiten Gleitschirmflieger, teilweise mit Tandemflügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.