2022-246

Winterliches Kornelkirschgelee

Weiter geht’s mit der Verarbeitung der Kornelkirschen: aus 2 l Saft wurde Kornelkisch-Gelee, aus 600 ml ein winterliches Kornelkirschgelee mit Zimt, Sternanis, Nelke und einer Kaminfeuer-Teemischung,  knapp 2 l  Saft wurden eingefroren.

Ausbeute des Tages

Ausbeute des Tages: 5 Gläser Kornelkirsch-Chutney (Rezept folgt), 5 Gläser Winter-Kornelle, 9 größere Gläser Kornelkischgelee und 4 Gläser scharfe Tomatenpaste aus hauptsächlich Ananastomate – daher der gelbliche Farbton.

Bohnen-Nachschlag

Die Bohnen liefern erfreulicherweise nochmal Nachschlag.

3 Antworten auf „2022-246“

  1. Moin Petra,
    sehr fein sieht das Kornelkirschen-Geleee aus. Meine Frage an dich: wie entsaftest due die Kirschen, im Dampftopf oder hast hast du einen besonderen Entsafter?
    Viele Grüsse Felicitas

    1. In dem oben verlinkten Rezept ist meine Vorgehensweise erklärt: ich koche die Früchte mit Wasser weich, lasse sie dann über Nacht stehen und koche sie am nächsten Tag nochmal auf. Dann wird der Saft durch ein Tuch abgeseiht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.