2018-225

Eigentlich will ich schon seit 3 Wochen in die Heidelbeeren, doch immer ist irgendetwas dazwischen gekommmen. Heute passt es endlich, wir starten am Parkplatz Bretterschachten.

Von da geht’s auf den Panorama-Höhenrundweg. Schon bald wird klar: meine Befürchtungen sind hinfällig, es gibt noch Heidelbeeren in guter Qualität.

Unser Ziel ist der Hochzellschachten (siehe auch Besuche im September 17 bzw. Oktober 17).

Dort sind Beeren in Hülle und Fülle zu finden, glücklicherweise aber keine bösartigen Weiderinder mehr 😉

Während dieses Jahr anderswo viele kleine Beeren wuchsen, sind hier ausgesprochen große und schmackhafte Exemplare zu finden.

Am Rastplatz bei der Hütte, die gerade renoviert wird

2 gefüllte Eimer à etwa 3,6 kg, das macht 7,2 kg Beute!

Weit verbreitet : Fuchssches Kreuzkraut (Greiskraut)

2018-217

Immer wieder interessant: tagsüber den Aufbau für’s Kulinarikfestival beobachten

und bei den ersten Rundgängen gucken,

was da so aufgefahren wird.

Blickfang: der Texas1 XXL-Smoker von Meatheaven – das Pastrami war fantastisch!

das obligatorische Footoshooting der Köche

wie jedes Jahr heiß begehrt: die Pralinen von Clement

ein Hingucker-Dessert von Véronique Witzigmann, ganz köstlich: schwarze Sesam-Mousse mit Himbeeren

verschiedene Texturen und spektakuläre Herstellung mit flüssigem Stickstoff auch beim Dessert von Matthias Mittermeier

2018-205

Heute auf dem Flusswanderweg von Teisnach Richtung Öd unterwegs, Kilian zum ersten Mal in der Trage auf dem Rücken

Absolut naturbelassene Flusslandschaft (leider macht sich auch hier das Springkraut breit)

2018-204

Kinderwagen-Spaziergang auf dem neu markierten Flußwanderweg Gumpenried – Viechtach

Blumen am Wegesrand

Ausblick auf Waldbahn-Linie und Regen

Nostalgie-Halt Nußberg-Schönau

Am Schwarzen Regen

Brombeeren – jetzt geht’s los mit der Ernte

Snackgurken und erste Tomaten aus dem Garten (Piccolino, Sungold, Striped Turkish, Bombonera, Rozestar)