2020-305

Arber

Cache-Wanderung ab Brennes – Blick zurück zum Arber, dort wandern heute die Massen 😉

Felsen

das Ziel: der Hindenburgfelsen

Felsspalt

großer Felsspalt

Ausblick

Ausblick von oben

Petra

hinter mir geht es steil nach unten

Hindenburgfelsen

Felsen von unten

Wegweiser

Anschließend geht es ab Rabenstein auf dem Wanderweg 29 nach Schachtenbach

Herbstlaub

herrliches Herbstlaub

Baum

riesige Esche in Schachtenbach vor dem ehemaligen Forsthaus

Schachtenbach

Informationen zur früheren Glashütte Schachtenbach

Baum

durch den Herbstwald geht es über den Wanderweg 3 und 1 wieder zurück zum Parkplatz

Laub

 

2020-261

Terrasse

Fauler Sonnentag auf der Terrasse

Kreuzworträtsel

Um die Ecke gedacht, souverän gelöst 😉

Garten

Helmut bewacht seinen Grill für 3-2-1-Ribs

Rhubarb Beer

ich leiste ihm Gesellschaft und probiere das Rhubarb Beer: ein frisches, leichtes Sommergetränk (1,8 %), was allerdings mit „Bier“ nach unserer Vorstellung wenig gemeinsam hat. Der Ingwergeschmack ist da, aber sehr mild und keinesfalls scharf.

Ribs

Schweinerippen und Mais vom Grill, dazu Wedges und BBQ-Sauce

2020-258

Morgenlicht

Auftakt zur Festival della Musica-Cachewanderung: Lago Maggiore im Morgenlicht mit Blick Richtung Norden: deutlich sieht man das Maggia-Delta mit Ascona, dahinter Locarno. Gestartet sind wir beim Parkplatz Nähe Grotto Ginestra in Monti di Ronco

Baum

Der erste (und glücklicherweise einzige) Frust gleich am Anfang: trotz eindeutigem Spoilerbild DNF bei Festival della Musica 2004
Ein verdächtiges Versteck ist leer. Der am Baum befestigte Elektrozaun ist allerdings neu

Pferde

und hält diese Pferde in Zaum

Weg

In sanften Steigungen geht es aufwärts

Seeblick

die Brissagoinseln kommen in Sicht

Wegweiser

Wegweiser zur Corona dei Pinci

Kastanie

Kastanien am Wegesrand

Seeblick

Blick Richtung Süden auf den italienischen Teil des Sees

Wanderweg

die Heide blüht

Corona dei Pinci

Corona dei Pinci, mit 1294 m höchster Punkt der heutigen Wanderung. Vor fast genau 4 Jahren entstand ein ganz ähnliches Foto, allerdings waren wir damals unten in Ascona auf 196 m gestartet und sind noch weiter zur Alpe di Naccio.

Kastanie

Alte Hainbuche – auch dort lag ein Cache

Pizzo Leone

Blick zur Alpe di Naccio und zum Pizzo Leone

Blümchen

Blümchen am Wegesrand machen sich rar

Brotzeit

Brotzeitplatz mit Aussicht auf Brissago

weg

Sentiero di Montagna

Pozzuolo

Aussicht beim Oratorio della Madonna dei Pozzuoli

Haus

einsam gelegenes Häuschen

Porera

Porera

Porera

Wochenend- und Ferienhäuser

Wanderweg

eindeutige Streckenführung

Porera

immer wieder beliebt: die Schweizer Fahne im Garten

Grotto Peo

einladender Wegweiser, aber das sehr abseits der Straßen liegende Grotto Da Peo öffnet heute erst abends 🙁

Final

Stimmiges Finale der Festival della Musica-Tour

Seeblick

Der DNF beim ersten Cache hat mich geärgert. Da wir inzwischen wussten, welche Cacheverstecke der Owner bevorzugt, bin ich nochmal kurz alleine hingelaufen – aber wieder nichts. Wie wir inzwischen wissen, war der Cache weg. Also alles richtig gemacht 🙂

Kalbsbratwürste

Währschaftes Essen für hungrige Wanderer: Kalbsbratwurst auf Kartoffel-Paprika-Pfanne mit Cicoria-Salat

2020-256

Frühstücksbrötchen

Oma, Opa, ich habe Frühstücksbrötchen geholt!

Quatsch mit Oma

Quatsch machen mit Oma

Quatsch mit Opa

Quatsch machen mit Opa

Pollo tonnato, Kisir

Abschiedsessen: Pollo tonnato, Kisir (türkischer Bulgursalat)

Trio

Abschiedsfoto

Selfie

und noch ein letztes Selfie