2019-146

Endlich hat es geklappt, zusammen mit Cacherfreunden die größere Angelrunde Petlinge fischen im Wald zu absolvieren 🙂

Angeln

Voller Einsatz nach Kraxelei bei #7

Angler

So sieht das von unten aus

Felsformation

Tolle Felsformationen

Hoch droben

die wieder unser Held des Tages bezwungen hat 🙂

Picknick-Pause

Verdiente Picknickpause in der Sonne

Rindviecher

Zutrauliches Rindvieh

Grillen

Und zum krönenden Abschluss des Tages werden wir (trotz widriger Umstände, zwischendurch gab’s kräftigen Hagel und Platzregen) noch begrillt – dankeschön für die tolle Bewirtung 🙂

2019-132

Trotz sehr kühler unbeständiger Witterung geht es auf eine Cacherunde im Bereich Bad Kötzting-Cham

Baum

Knorriger Baum auf dem Weg zu den Cachefreien Bayerwaldgipfeln

Grüne Idylle

Wolframslinde

Wolframslinde in Ried am Haidstein, mit über 800 Jahren wohl eine der ältesten Linden Deutschlands

Beim Deiflstritt

Beim Deiflstritt

Dosentausch

Dosentausch der kaputten alten Dose gegen eine neue.

Nunstinger Weiher

DNF am Nunstinger Weiher

Ausblick vom Ehrenhain

Aussicht beim Ehrenhain

Sri Lanka Curries

Was für eine freudige Überraschung zu Hause: der Briefträger hat ein Päckchen einer Blogleserin in der Garage abgelegt. Drinnen wunderbar duftende geröstete Curries und Zimtpulver sowie Curryblätter und Padanusblätter aus Sri Lanka! 🙂

 

2018-322

Ausgedehnte Cacherunde (Trailwalk 1-14, 30-49 und Bonus) im Kreuther Forst bei Bernhardswald

gleich mal Herausforderungen bei Trailwalk 49, da die Pinzette brav zu Hause liegt ;-):

viele kreativ versteckte Dosen

und ein abwechslungsreiches Gelände

herrliche Herbstfärbung

nach 5 Stunden und 30 Caches sind wir wieder beim Auto angelangt

zu Hause gibt’s Chingal aus Kaukasis*: selbst gemachte Nudeln (ich habe allerdings ein anderes Nudelteigrezept verwendet, Teig ruhte über Nacht im Kühlschrank) mit scharf gebratenem Lammhack, viel Zwiebeln und einer Kräuter-Knoblauch-Joghurtsauce. Sehr fein! Die Buttermenge ist extrem reichlich angegeben, deutlich weniger tut’s auch.

*=Affiliate-Link zu Amazon. Wenn darüber bestellt wird, kostet es genausoviel wie sonst auch, allerdings erhalte ich einen kleinen Vermittlungs-Betrag, den ich wieder in neue Kochbücher etc. stecken kann. Für diese Unterstützung herzlichen Dank!

 

2018-320

Wanderung im Nationalpark zu Siebensteinkopf und Moldauquelle ab Parkplatz Wistlberg in Finsterau (Route bei outdooractive)

Weg zur Alten Klause

Urwald im Nationalpark

alter Triftkanal

Moorgebiet

Reschbachklause – 2009 und 2012 waren wir zuletzt hier

tschechische Grenze

dann ein kurzer Aufsteig mit schöner Aussicht

zum Siebensteinkopf

Ein kurzes Stück zurück, dann geht es auf tschechischer Seite weiter

zur Moldauquelle

Video mit blubbernder Moldauquelle

ein wunderschöner Platz mit Alpensicht: Alpska vyhledovka und Pod strazi

ein Stück vom gestern gebackenen Walnuss-Gugelhupf – sehr lecker!

Im verlassenen Dorf Bučina hat ein Hotelbesitzer ein Stück des Eisernen Vorhangs nachgebaut. Möge so etwas nie wieder kommen!
Kurz danach geht es wieder auf deutsches Gebiet.

Über die Teufelsklause geht es entlang des Schwellkanals

und durch den Finsterauer Filz (Moorgebiet) wieder zurück zum Parkplatz.

 

2018-315

Für den letzten Urlaubstag hat sich Kathi nochmal eine Bergwanderung gewünscht. Wie schon im Mai sind wir von Schareben auf den Hauptkamm marschiert und von dort auf dem Fernwanderweg E6 über Heugstatt und Enzian gewandert. Im Tal liegt noch Nebel.

kurz vor dem Enzian

Blick ins Tal

Gipfelstürmer

Rast auf dem Enzian leider verschwindet die Sonne im Dunst. Kilian erkundet die Bergwiese mit ihren Gräsern

Bizarre Wurzelformationen

Über den Hüttlschachten geht es wieder nach unten.

Abschluss der Wanderung und gleichzeitig Saisonabschluss in der Berghütte Schareben: wir ergattern die allerletzten Käsespätzle und eine Brotzeit, bevor die Hütte für die Herbstpause schließt.