2018-105

Mariensäule Wernstein

Start unserer heutigen 14 km Wanderung mit den Inn-Challenges und etwas Beifang bei der Mariensäule in Wernstein am Inn bei optimalem Wanderwetter. Es geht bis Ingling auf der österreichischen Seite, dann über die Staumauer des Kraftwerks und auf der deutschen Seite wieder zurück.

Schloss Neuburg

Blick auf den Mariensteig, der Wernstein (Österreich) mit Neuburg (Deutschland) verbindet. Und auf Schloss Neuburg, unser Quartier heute Abend

Inn-Challenge

Schöner Rad-Wanderweg am Inn, wir werden begleitet vom Inn River Race des Passauer Rudervereins

Barockgarten Neuburg

Callot-Figuren vor der Grotte im Barockgarten von Schloss Neuburg am Inn (Info)

Bründlmayer

Anstoßen auf ein schönes Wochenende mit einem Bründlmayer Rosé in der Hoftaferne Neuburg

"Hauptgerichte/p

Zander und Wiener Schnitzel

2017-302

Unser letzter Tag im Mühlviertel beginnt leider mit strömendem Regen.

Stadttor Haslach

Also steuern wir zuerst Haslach an der Mühl an, hier das Alte Tor

Webereimuseum

Im textilen Zentrum befindet sich das sehr interessante Webereimuseum mit alten Handwebstühlen, aber auch mechanischen Webstühlen (die mit einem Höllenlärm laufen!)

Garnspulen

Garnspulen

Spruch

😉

Kaufmannsmuseum

Anschließend geht's ins Kaufmannsmuseum – sehr nett!

Maße

alte Maße und Gefäße

Blechschilder

Blechschilder

Stadthaus

Nach einem kurzen Rundgang durch den Ort fahren wir in Richtung St. Stefan am Walde bzw. Afiesl, in der Hoffnung, in der Höhe dem Nebel zu entkommen. Klappt leider gar nicht – im Gegenteil, anfangs sieht man kaum die Hand vor Augen. Wir begeben uns dennoch zum Cachen auf die Aviva-Runde.

Kühe im Rapsfeld

Kühe im Rapsfeld

Bildstock mit tragischer Geschichte

Tragische Geschichte eines Bildstocks

Afiesler Liebesschaukel

und auch so etwas findet sich Dank den speziellen Hotels der Region Traumarena 😉

Carte blanche

das letzte Carte blanche-Menü, diesmal in der Bauernstube

Erdäpfel

Erdäpfel³

Saibling mit Kohlrabi

Saibling x Kohlrabi x Kiwano x Ingwer

Bauernbratente

Bauernbratente x Rettich x Nashibirne

2017-301

Tag 3 unserer "Auszeit" führt uns in die Gegend um Neusserling, wo wir den im letzten Jahr begonnenen Love Walk Neusserling abschließen.

Bildsäule

Bildstock in Neusserling

Bildstock

geschmückter Bildstock

Nebel

der Nebel lichtet sich

Schuppen mit Baum

Idylle am Wanderweg

Holz

fein säuberlich aufgeschichtetes Holz

Burgruine Waxenberg

Anschließend noch ein Abstecher zur Burgruine Waxenberg

Carte blanche

Unser Carte blanche-Menü, diesmal im Kaminzimmer mit leider sehr schlechtem Licht

Lachsforelle

kalt geräucherte Lachsforelle x Reibedatschi x Dill x Radieschen

Zander

Zander x Wollsauspeck x Artischocken x Vermouth

Schweinsrücken

Schweinsrücken x Birne x Pastinake x Salbei
Zesten x Bärentatzensamen (Samen des Wiesen-Bärenklaus – brauche ich persönlich nicht) x Orange

Merken

Merken

2017-300

Mühltalhof

Morgens an der Großen Mühl – ganz schön neblig im Mühltalhof

Gräser

doch bei der großen Brunnwaldrunde, dem Brunnwaldmemory (gut 13 km), kam bald die Sonne heraus

Goldener Oktober

nochmals Goldener Oktober

Rastplatz

Sonniger Rastplatz

Gastgarten Schloss Brunnwald

Abschluss mit Bonus beim Schloss Brunnwald

Efeu

Lost Place mit Efeu überwuchert

Radicchio

Und wieder ein Carte blanche-Überraschungsmenü, diesmal u.a. mit

Radicchio x eingelegte Beeren x getrockneter Schinkenspeck x Klarapfelmus x rosa Pfeffer

Flusskrebse

Flusskrebse x Endivien x Lauchblatt x Ackersenf

Alte Kuh

Alte Kuh "Himmel & Hölle", Rauna-Markjus x Leinölerdäpfel x Apfelkren x gebackener Ochsenschlepp

Dessert Schokolade Apfel

Weiße Schokolade x grüner Apfel x Verbene x Sauerampfer

Karte

Merken

Merken

2017-299

Fahrt zu einer viertägigen "Auszeit" im Mühlviertel/Oberösterreich, dabei steht nach gut 1 1/2 Stunden Fahrt eine gut 5 stündige Wander- und Cachepause am Dreisessel auf dem Programm.

Dreisessel

Start der Wanderung am Parkplatz Dreisesselhaus

Kammweg

Weg über den Hochkamm – hier hat der Borkenkäfer gewütet

Bayrischer Plöckenstein

zum Bayrischen Plöckenstein (1365 m)

Dreiländereck

weiter zum Dreiländereck (1321 m), das Deutschland, Österreich und Tschechien verbindet

Bäume auf tschechischer Seite

Weg zum Plöckenstein – Plechý (1379 m)

Blick auf Lipno-Stausee

Blick zum Lipno-Stausee (Moldau-Stausee)

Plöckenstein - Plechy

Gipfelstürmer

Grenzweg

schon von weitem klar erkennbar: der Wanderweg an der österreichisch-tschechischen Grenze. Auf der tschechischen Seite grenzt der Nationalpark Šumava an, dort dürfen keine Bäume gefällt werden, während auf österreichischer Seite die vom Borkenkäfer befallenen Stämme abgeholzt wurden.

Weg zum Steinernen Meer

Auf dem Rückweg geht's ab dem Dreiländereck unterhalb des Kammwegs Richtung Steinernes Meer

Steinernes Meer

einer Blockhalde auf insgesamt 90 000 Quadratmetern, die der Nordwaldkammweg durchquert

Blockhalde

hier sollte man einigermaßen trittsicher sein 😉

Diesiger Alpenblick

Leider nur sehr diesige Alpensicht

Umgestürzte Bäume

im letzten Teil des Weges sind noch schwere Sturmschäden vom 19.8.17 zu erkennen

Dreisesselberg

Dreisesselfels (1312 m)

Blick auf den Kammweg

Blick zurück Richtung Kammweg

Letzter Cache

Blick auf die hier typische Wollsackverwitterung von unten und ein letzter Cache, bevor die Fahrt weiter nach Neufelden in den Mühltalhof geht (glücklicherweise nur etwa 1 Stunde Fahrzeit)

Karte

Das Carte blanche-Überraschungsmenü

Rehkitz

Rehkitz x Schwarzwurzel x Belugalinsen x Powidlpfeffer

Topinambureis

Topinambur (als Eis in knuspriger Schale!) x Quitte x Dirndl (Kornelkirsche)

Merken

Merken