2017-51

Bärenhöhle

Wanderung ab Grandsberg zur Bärenhöhle – endlich der erste Cache im Februar!

Erster Cache im Februar

mächtige Felsformation

Schneebedeckter Weg

Weiter zu den Bayerwaldbergen von oben, teilweise durch unberührten Schnee. Schneeschuhe hatten wir zu Hause gelassen, dafür die Grödel* untergeschnallt – eine weise Entscheidung, da der Schnee schon sehr harschig war und die Wege oft gut ausgetreten. Wir möchten sie nicht mehr missen!

Hirschenstein

Teepause am Hirschenstein. Leider gab's keine gute Fernsicht, alles war ziemlich dunstig.

*=Affiliate-Link zu Amazon. Wenn darüber bestellt wird, kostet es genausoviel wie sonst auch, allerdings erhalte ich einen kleinen Vermittlungs-Betrag, den ich wieder in neue Kochbücher etc. stecken kann.

2017-31

Unter Waschmaschine und Trockner sauber gemacht

Erst die Arbeit (und warten, dass es etwas wärmer wird als -18°C), dann das Vergnügen:

Silberberggipfel in Sicht

Silberbergrunde ab Talstation (Schneeschuhtour 1), 4,3 km – Gipfel in Sicht

Skipiste Silberberg

Auf der Skipiste ist um die Mittagszeit wenig los

2017-29

Schneeschuhtour 12,3 km vom Ruselabsatz zur Oberbreitenau/Landshuter Haus

Josephsbuche

 Bei der Josephsbuche, Überqueren der Loipe

Aufsteig

Aufstieg über den Schneeschuh-Wanderweg

Schneewald

Winterwald und blauer Himmel

Landshuter Haus

kurze Rast beim Landshuter Haus

Fahrrad Schnee

kein Fahrradwetter 😉

Petra Schneeschuhe

kurz vor dem Ziel (Netto-Gehzeit etwa 4 Stunden)

2015-53

Käsplatte

Herrliches Winterwetter lockt zu einer Schneeschuhtour in der Nähe von St. Englmar – auf dem Rundweg rote 16 geht es von Hinterwies zur Käsplatte mit Ausblick ins Nebelmeer

Hindernis

Kleines Hindernis beim Abstieg Richtung Kolmberg

Winterzauber

Winterzauber zwischen Kolmberg und Münchshöfen

Rückweg

Hinter Münchshöfen wieder bergauf Richtung Hinterwies

Glitzerfeld

Glitzernder Schnee soweit das Auge reicht – herrlich!