2024-97

Collage Pfahl

Bei warmen Temperaturen Rundweg am Großen Pfahl in Viechtach

Collage II Pfahl

mit Steineklopfen, historischen Stätten und tollen Felsformationen

Immergrün und Buschwindröschen

Bunter Teppich von Immergrün und Buschwindröschen

Oma Mhairi

Oma und Mhairi

Pritscheln

Zu Hause wird mit Wasser gepritschelt, was schließlich zum ersten Ourdoor-Komplett-Bad (Raum ist in der kleinsten Wanne) von beiden führt 😉

2024-96

Käse-Abo April

Frisch ausgepackt: unser monatliches Käse-Abo (Käse-Hemmen). Im April bestehend aus (von links oben im Uhrzeigersinn):Bleu d’Auvergne (F), Comté Extra AOP (F), Taleggio AOP (I), Bergkäse Walnuss (D), Bergkäse/Hofkäse Schnittlauch (D), Flocon de Savoie (F, Mitte)

Beim Biber

wurde von Kilian sehnlich gewünscht: Besuch der Sommerrodelbahn bei St. Englar, hier mit sprechendem (und Wasser spuckendem) Biber

Sommerrodelbahn Collage

bei Mhairi besonders beliebt: die Rutsche und der Wasserspielplatz

Kilian auf Motorrad

Kilians Favoriten: das Bungee-Trampolin und die Motorrad-Fahrt.

Eis essen

Pause bei Eis

2024-90

Eier färben

Wichtige Aufgabe: Eier färben

Mentos-Cola-Experiment

Das Mentos-Cola light-Experiment fällt deutlich weniger spektakulär aus als erwartet. Allerdings war es auch nur ein Mentos, hätten wir besser vorher mal die Anleitung gelesen!

Altnussberg 2

Nach Mhairis Mittagsschlaf geht es zur Burg Altnussberg mit bewirtschafteter Burgschänke. Nicht nur wir hatten die Idee: alles ist proppevoll und wir ergattern nur noch den letzten Apfelkuchen.

Altnussberg 1

Erkundung des Geländes und Besteigung des Burgturmes

Blick auf Geiersthal

Blick auf Altnussberg, Geiersthal und Teisnach

Ausblick mit Saharastaub

auf der anderen Seite ist deutlich zu erkennen, dass wieder Saharastaub in der Luft ist.

Indisch Essen

Abend gibts wieder Essen nach Wahl vom indischen Imbiss Salaam Namaste

2024-85

Frühstücksraum Mercure

Am Abreisetag entscheiden wir uns für das Frühstücksbuffet im Mercure.

Tankklappe Tiguan

Schreck beim Tanken: die Tankklappe bei unserem älteren Tiguan geht nicht auf (das hatten wir zu Hause schon einmal, funktionierte dann aber wieder). Also zur Würzburger VW-Werkstatt, wo uns eine freundliche Dame erklärt, dass daran der Stellmotor Schuld sein könnte. Beim Zeigen vor Ort geht die Klappe natürlich wieder auf (Vorführeffekt!). Also geht es mit angelehnter Klappe erneut zur Tankstelle und dann auf die Heimfahrt (Nachtrag: inzwischen ist der Stellmotor getauscht, er war tatsächlich defekt).

SChnee in englamr

In St. Englmar liegt Schnee!

Hyazinthen im Garten

Zu Hause glücklicherweise nicht, da blühen die Hyazinthen.

2024-84

Bagel und Pancakes

Heute geht’s zum Frühstück ins Café Lenz (gut, dass wir überall reserviert haben: ohne bekommt man hier so gut wie keinen Platz). Bagel mit Bacon und Spiegelei sowie Pancakes mit Früchten

Frühstücksplatte

und üppige gemischte Frühstücksplatte

Gedenktafel Helena Petrovna Blavatsky

Auf den Spuren einiger Lab-Caches geht es kreuz und quer durch die Stadt. Hier Gedenktafel für Helena Petrovna Blavatsky an dem Haus, in dem Helmut früher lange als juristische Hilfskraft gearbeitet hat.

Leider sind die Temperaturen kräftig gefallen, es weht dazu kräftiger Wind, es gibt immer wieder etwas Regen. Wir sind froh, dass wir die warmen Winterjacken mitgenommen haben!

Kaisergärtchen

Kaisergärtchen

Mahnmal DenkOrt Deportationen am Würzburger Hauptbahnhof

Wir erinnern Gedenkstätte

Eine eindrückliche und beklemmende Installation, auf die ein Lab-Cache ausführlich aufmerksam macht.

Weg der Erinnerung

Dann geht es weiter über den Weg der Erinnerung, den ebenfalls ein Lab begleitet.

Skulptur Tod durch Bomben

Denkmal Tod durch Bomben vor der Johanniskirche

Zeller Tor

Durch das Zeller Tor geht es auf’s Gelände der ehemaligen Landesgartenschau, die wir 1990 auch besucht haben

japanischer Garten auf dem LGS-Gelände

Japanischer Garten

Wir schließen noch den Lab Tore der Festung Marienberg mit nettem Tradi am Museum an – leider wird das Wetter immer hässlicher, den Rückweg begleitet uns strömender Regen, daher muss der Bonus auf den nächsten Besuch in Würzburg verschoben werden.

Essen im Ararat

Abends geht es (wieder zu Fuß und trocken) ins türkische Restaurant Ararat. Dort essen wir immer gerne, wenn wir in Würzburg sind. Diesmal sehr fein: die Fischsuppe und das Lamm mit den von mir geliebten Knoblauchkartoffeln, auch der Rosé hat uns sehr gut geschmeckt.

Blick aufs Käppele

Blick aufs Käppele von der Löwenbrücke (Ludwigsbrücke) auf dem Rückweg ins Hotel

Apple Watch 30551 Schritte

Heute haben wir ganz schöne Strecken zurückgelegt: insgesamt über 20 km

2024-83

Basecoffee Würzburg

Der Tag startet mit einem Frühstück im Basecoffee (Vikings Benedict Toast und Los Angeles Club Toast)

Lab-Cache Die Würzburger Residenz

Magnolie im Residenzgarten

mit herrlicher Magnolie

Bonus-Dose

und sehr ordentlichem, muggelsicheren Bonus

Festung Marienberg

Blick auf die Festung

Falkenhaus

Falkenhaus am Marienplatz

Blick über den Main auf Würzburg

Frühjahrsmesse (Häfelesmesse) mit Bunzlauer Keramik

Röntgen-Gedenkstätte

Ohne den Lab „Der Gehilfe des W.C. Röntgen“ hätten wir nie das Labor Röntgens in der Röntgen Gedächtnisstätte gesehen

Rückweg über die Europabrücke zum Hotel

Wenig später geht es wieder über die Löwenbrücke in die Stadt Richtung Juliusspital Weinstuben

Petra und Helmut

zum eigentlichen Anlass unserer Reise: ein Treffen mit früheren Mitstudierenden der Lebensmittelchemie – 50 Jahre nach meinem Studienbeginn in Würzburg. Wir haben damals zusammen in einem Labor unsere ganztägigen Praktika (steht mit 50 Wochenstunden im Studienbuch!) absolviert. Schön und interessant war es!

Wiener Schnitzel

Echtes Wiener Schnitzel vom Kalb